1958 geboren, auf einem Bauernhof aufgewachsen, 3 Kinder, MTA, Dipl.-Biologin, Umweltberaterin, Dipl.-Kräuterfachfrau, Autorin von 4 Kräuterbüchern

Kräuterkunde für Patienten, Ärzte, Jedermann

Kann ein Patient seine eigene Heilkräuter-Apotheke sammeln? Bei einer Kräutertour lernen wir mindestens 20 Kräuter kennen. Was heilt da? Die hohen Vitamingehalte? Wirkstoffe? Das Pflanzenwesen? Wir finden Wirkstoffe gegen Rheuma, Blasenleiden, Anämie, Herzbeschwerden, Vitaminmangel und Hautkrankheiten! Die Wurzel des mittlerweile überall wild verbreiteten Japanischen Staudenknöterichs heilt fast alles.

Regine Göbels:

geb.1962, Erzieherin, Sozialtherapeutin, Therapeutin und Dozentin für Rhythmische Massage nach Ita Wegmann ( IBAM Uni Witten/Herdecke), MSc Komplementäre Gesundheitswissenschaften, derzeit therapeutisch tätig im GKH Herdecke.

Regine Uhlenhoff MSc:

geb. 1957, Heilpädagogin, Therapeutin und Dozentin für Rhythmische Massage n. Ita Wegman (IBAM Uni-Witten/Herdecke), MSc Komplementäre Gesundheitswissenschaften, therapeutisch tätig schwerpunktmäßig mit Kindern und Jugendlichen, Marburg/Lahn

 Polarität und Ausgleich - die Mitte balancieren helfen

Es gibt keine Lebensprozesse ohne Rhythmus! Alles, was sich entwickelt braucht Zeit, Wiederholung und Rhythmus. Das Leben selbst findet in rhythmisch, pulsierenden Bewegungen statt. Rhythmus wirkt zwischen Polaritäten als aktive dritte Kraft, die Verbindung schafft und dynamische Übergänge entstehen lässt. In diesem Workshop wollen wir uns mittels Rhythmischer Massage dem Wesen des Rhythmus und seiner Bedeutung für die Lebenszusammenhänge sowie den Qualitäten einer heilsamen Berührung annähern.

1970, Bochum. Marc Iwaszkiewicz - Er ist Atemlehrer nach Dr. med. J. Parow/ Osenberg, Burnout Berater & Musiker. Seit 17 Jahren praktiziert er Vipassana Meditation nach S. N. Goenka. Neben seiner Zusammenarbeit mit Kliniken und z. B. dem Europäischen Institut für Angewandten Buddhismus bildet er Atem- und Klangtherapeuten aus. Er führt Weiterbildungen im Bereich Atem, Klang & Instrumente für therapeutische, pädagogische, künstlerische Berufe, Seniorenarbeit, Hospizhäusern, Schulen & Einrichtungen für Personen mit geistigem oder körperlichem Handicap durch. In seinem Geschäft in Bochum verkauft er therapeutische und exotische Musikinstrumente. Als Musiker ist er bekannt für seine in die Tiefe und Stille führenden Klangkonzerte.  www.Traumkraft.de

 Didgeridoo-, Atem-, & Stimm Schulung/ Wenn der Atem tanzt

 Untersuchungen und Berichte bestätigen, dass der alltägliche Atem, der Atem beim Spiel von Blasinstrumenten, der Atem in der Meditation und die Stimme durch die Didgeridoo Therapie nach Traumkraft trainiert und gestärkt wird. Anregung, Ruhe, Konzentration, Entspannung und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und positiv gefördert. Verspannungen, Kopfschmerzen, Asthma, Schnarchen, Schlafprobleme, Schlafapnoe, Panikattacken, Mukoviszidose können z. B. durch das Didgeridoo Spiel in Kombination mit den speziellen Übungen und dem Wissen aus der Atemlehre nach Dr. med Julius Parow/ Osenberg gelindert werden. Noten- oder musikalische Kenntnisse sind nicht nötig.

geb. 1991, Köln, Medizinstudentin* und Yogalehrerin*, Mitglied der Interdisziplinären Nachwuchs-Forscher*innengruppe „Politiken der Reproduktion“ (PRiNa) und aktiv im Netzwerk der „Kritischen Mediziner*innen“, promoviert über die ärztliche Beratung zu Pränataldiagnostik

Pränataldiagnostik - medizintechnische Möglichkeiten, gesellschaftspolitischer Diskurs, Recht auf selbstbestimmte Entscheidung

Welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es und wie verlässlich sind die Untersuchungsergebnisse? Was wird von den Krankenkassen bezahlt und was nicht?

1986 geboren in Bayern, wohnhaft in Witten. Nach Tanz-Abitur in Essen, B.A. Choreographie & Tanz in Arnheim, NL, danach einige Jahre freischaffend im Tanz als Tänzerin/Chreographin und Dozentin Tanz-Improvisation in NL. Fürs Studium Humanmedizin nach Witten, aktuell 9. Semester. Zudem Weiterbildung Yogalehrerin (Aufbau UW/H-Yoga) und Osteopathie.

Tanz-Improvisation - selbst "ohne" Contact mit Kontakt

Sich selbst in seiner Körperlichkeit und Kreativität kennen, vertrauen lernen und Freude am eigenen und am gemeinsamen Tanz in der Gruppe erfahren. In der Begegnung entfaltet sich der Tänzer in dir - jenseits von Richtig und Falsch.

Die Vielfalt von Shankari's Ausbildungen (Acro/Hatha/Flow/Lach/Hormon/Yin Yoga, 5 Elements Dance, TaoTantra, Breathwork, Cacao Ceremonies, Trauma Release) bereichert ihren Unterricht. Selber hat sie Yoga mit 16 Jahren für sich entdeckt und lieben gelernt. Die Diplom Anthropologin studiert Medizin in Kiel.

Conscious Dance: 5 Elements

A Free form dance journey: 5 Elements Dance basiert auf der Landkarte der 5 Elemente wie aus dem Taoismus/chinesische Medizin und Yoga/Ayurveda bekannt sind.

Nach einem halben Ingenieurstudium in Maschinenbau  künstlerisch-handwerklich selbstständig (Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude, Lampen und Möbeldesign). Beschäftigung mit Gesundheit und Ernährung und den Zusammenhängen mit seinem ingenieur-wissenschaftlichem Denkansätzen (hinterfragen, reflektieren und vor allem ausprobieren!)

Geschmackssinn üben und täuschen - oder einfach: erleben

In meinem Workshop wünsche ich mir, das die Teilnehmer über die ihre Sinne einen instinktiven Zugang zu sich selbst erleben oder erahnen. Dabei entsteht "kulinarische Substanz" für alle Teilnehmer der SoAk

 

*1989, Berlin. Studium Philosophie, Neurowissenschaft, Psychologie und Kulturwissenschaft. Tätig im psychosomatischen Konsildienst. Mentoring Programm der Uexküllakademie für integrative Medizin. Seit 2015 Vorträge und Workshops zum Umgang mit Grenzen in der Arzt-Patient-Beziehung.

Entlang der Grenze zwischen Arzt sein und Mensch bleiben: Alltägliche Wege in die innere Balance

 Im Umgang mit Patienten und im Arbeitsalltag kommt es immer wieder zu Situationen, die an der inneren Kraft zehren: Persönliche, strukturelle und zwischenmenschliche Grenzen fordern dabei zur Abgrenzung auf. Doch wie macht man sowas, ohne eine Mauer um sich zu errichten und seine Empathiefähigkeit im Alltag zu verlieren?

 

Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Psychotherapeutin,Balintgruppenleiterin. Dozentin und Supervisorin, Leiterin des Curriculums psychosomatische Grundversorgung der Ärztekammer Hamburg, Lehrbeauftragte im postgradualen Masterstudiengang Psychologie und Psychotherapie der Familie, Psychologische Hochschule Berlin.

Einführung in die Balint-Gruppenarbeit

Mit Hilfe der Balint-Gruppenarbeit wird die Praxis der Beziehungsgestaltung mit Patient*innen in helfenden Berufen gefördert und insbesondere die eigene Einstellung in der Beziehung untersucht. Balint-Gruppenarbeit ist Bestandteil verschiedener Facharztweiterbildungen.

1991 in Stuttgart geboren, Studium der Rhetorik in Tübingen, freies anthroposophisches Jugendseminar, Schauspielstudium Berlin

Doing less - Theaterimprovisation

Wir beschäftigen uns mit dem Nichts tun, mit dem "Alles geben", mit der Müdigkeit, mit der Bühnenpräsenz. Wir schütteln alles ab was wir nicht brauchen, wir werden schwitzen und dann in eine Begegnung kommen mit all den tausend Möglichkeiten, die wir haben. Und den Entscheidungen, die wir treffen. In diesem Moment. 

Tobias Schneider: 1989, Witten, Studium Ethik & Organisation, Ausbildung in Psychodrama, Tiefenökologie und Mediation

Max Geuer:  studiert PPE an der Universität Witten/Herdecke. Das Circling entdeckte er auf einer Geburtstagsparty, beeindruckt durch die Tiefe der entstehenden Verbindung und das damit verbundene Vertrauen in den Prozess, machte er sich selbst auf den Weg diese Methode für sich zu gewinnen, weiterzuentwickeln und auch für andere fruchtbar zu machen.

Circling - Die Kraft des Moments in tiefer Begegnung entdecken

 Circling ist ein dynamischer, interpersoneller Prozess, der vor allem auf authentische Begegnungen und ein hohes Gewahrsein im Moment setzt. Wir arbeiten mit unserem Körper als Ausgangspunkt, lassen uns in den intensiven Augenkontakt mit einem Gegenüber ein und begeben uns so auf eine Reise in tiefgründige Begegnungen. Was entstehen kann ist ein kleiner Eindruck davon, was wohl der Philosoph Emmanuel Lévinas mit der „Verantwortung für den anderen Menschen“ meinte.

Allgemeinärztin, Psychotherapeutin, Anthroposophische Medizin, seit 1990 Praxis in Bielefeld,1954 geb., Studenten seit 2004, aus verschiedenen UNI Standorten,zu Blockpraktika,Famulaturen und PJ, uns macht die Arbeit sehr viel Spass. Ich habe 3 Kinder und 4 Enkel. Tanze Modernen Tanz und Kontaktimprovisation

Wege zu emotionaler Selbsthilfe und Selbstwirksamkeit bei der Überwindung von Stress, Nervosität, Burnout, Prüfungsangst und..

Ziel dieses Workshops ist es, aus zwei Bereichen Erfahrungen anzubieten.Die Methode PEP vorzustellen mit Anleitung, wie jeder für sich und eventl.in einem nächsten Schritt in Dreier-Gruppen (s)ein Thema bearbeiten kann. Basale Anleitungen zu Übungen und Meditation von R.Steiner.Jenseits von....ist der Ort mit Humor und Leichtigkeit..

Dies geschieht im Sinne der Selbsterfahrung im geschützten Rahmen dieser Gruppe.

Lucas Ziemer: 1991 geboren, wohnhaft in Bonn, Medizinstudent, Mitglied der Kritischen Mediziner*innen Bonn und der AG Klimawandel und Gesundheit der Kritischen Mediziner*innen Deutschland

Lisa Welslau: 1992 geboren, wohnhaft in Bonn, Medizinstudentin, Mitglied der Kritischen Mediziner*inen Bonn und der AG Klimawandel und Gesundheit 

Klimawandel & Gesundheit- eine (gesundheits)politische Perspektive

Was bringt es der Menschheit, wenn ein Mensch kleine Dinge im Leben verändert? Wo bleibt der Blick auf das System? Und was hat das mit Gesundheit zu tun? Was bedeutet Klimagerechtigkeit? Zusammen wollen wir Antworten auf diese Fragen finden und die Auswirkungen des Klimawandels auf die globale Gesundheit erforschen um zu schauen, wie wir, als Menschen aus dem Gesundheitswesen, aktiv werden können. System change-not climate change.

Meike Kockrick lebt in Hamburg und arbeitet als Heilpraktikerin und Shiatsu- Lehrtherapeutin an der Schule für Shiatsu. Als Referentin ist sie auf deutschen und europäischen Shiatsu Kongressen tätig und integriert die Traumatherapie Somatic Experiencing (SE)in ihre Arbeit. Sie ist Ko-Autorin des Buches „Atlas Shiatsu”.

Shiatsu- eine berührende Heilkunst

Shiatsu wurde in Japan entwickelt und ist ein eigenständiges System energetischer Körperarbeit. Die Gesamtsituation eines Menschen wird in einem Shiatsu-spezifischen, energetischen Befund erfasst und in eine individuelle Behandlung umgesetzt. Neben den Grundelementen von Shiatsu wird auch die Bedeutung von Berührung für unsere Gesundheit thematisiert.

 

1989 / Deutschland und die Welt / Persönlichkeitsentwicklung & Körperarbeit, Tanzen, systemische Therapie, Psychologiestudium

Limbic Imprint Recoding Meditation

Limbische Prägung findet vor allem während Schwangerschaft, Geburt und den ersten Jahren eines Kindes statt. Die frühen Eindrücke prägen sich tief ein und später verarbeiten wir Erfahrungen auf Grundlage dieser.

Im Workshop kreierst du durch geführte Meditation die für dich positivste Geburtserfahrung. Diese wird im Unterbewusstsein als ein neuer Referenzpunkt verankert, der dich in deiner Selbstermächtigung & im Gebären eines neuen Selbst, eines Projektes, eines Kindes… unterstützen kann.

 

Ich bin ausgebildeter Orchesterschlagzeuger und Musikpädagoge.Ich habe mehrere Weiterbildungen zum Mental- und Achtsamkeitstrainer besucht und arbeite inzwischen auch als Auftrittscoach und Entspannungstrainer. Dabei versuche ich stets, den Menschen mit musikalischen Mitteln einen intuitiven Zugang zu ihren inneren Ressourcen zu ermöglichen.

Samba-Percussion

Ich werde mit euch mit diversen Schlaginstrumenten einen typischen Samba-Batucada Rhythmus einstudieren.Dieser wird dann bei der DrumCircle-Night am Montag abend gemeinsam aufgeführt.

Let's bring Carneval in Rio to Witten!!!

Diplom Sozialpädagogin/Sozialarbeit, Gruppenleitung im  Drogenselbsthilfeprojekt Justizvollzugsanstalt Vechta, Personalentwicklung, 1996 – bis heute Schulleitung „Tai Chi Schule Flieder“, Weiterbildung Psychodramaleiterin

Balance für Körper und Geist durch das Yin-Yang-Prinzip

 Durch Tai Chi und Qi Gong Übungen wird die Atmung vertieft, der Körper aufgerichtet, Muskeln, Bänder und Sehnen werden gestärkt. Die aufmerksame Ausführung der Übungen fokusiert den Geist und beruhigt die Psyche. Das Yin-Yang-Prinzip gibt jedem das was ihm/ihr fehlt.

 Sommer 1967. Krankenschwester, Försterin (Dipl. Ing. Forst), heute Erziehungswissenschaftlerin und mit großer Freude Professorin für Sozialwissenschaften und Rhetorik an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Ausgebildet in personenzentrierter Beratung, klientenzentrierter Psychotherapie und systemischer Beratung.  

"Hinhören, zuhören, nachhören...Von Empathie, Vertrauen und Respekt in der Patienten-Arzt-Interaktion"

Im Durchschnitt wird man nach 18 Sekunden vom Arzt unterbrochen... In diesem Workshop schauen und hören wir genauer hin. Was bedeutet empathische Kommunikation ganz konkret?

1985, Münster, Yoga

Acro Yoga und Yoga

 Acro Yoga: Acrobatische Partner Yogaübungen unter Anleitung, Kommunikation über Körpersprache, Kohärente Kommunikation, Sicherheit im Körperlichen mit sich und anderen sein, Erfahrung von Kraft im halten und gehalten sein.

Iyengar Yoga: Yoga Haltungen unter Anleitung, Anatomische Ausrichtung der Körperhaltungen, Erklärung, Erfahrung, eigene Körperwahrnehmung, Friedfertigkeit, Sinnhaftigkeit.

(*73) studierte Medizin, Kunsttherapie und -pädagogik, sie ist Dipl. Pädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz. Ausgebildet in Systemischer-, Rückführungs- und Trauma-Therapie. Seit 2004 freiberuflich tätig, in Einzelbegleitung, sowie als Referentin in Unternehmen und Fortbildungs-Seminaren.

Der Gefühlskompass – als Grundlage zur emotionale Kompetenz

Unsere Gefühle sind soziale Beziehungskräfte. Um diese Kernaussage zu erschließen, wenden wir uns vor allem den fünf Grundgefühle Wut, Trauer, Angst, Freude und Scham zu, aus denen sich der Gefühlskompass zusammensetzt.

Studium Musikwissenschaft / Germanistik in Berlin,Schauspielstudium an der Staatlichen Schauspielschule Berlin, seit der Kindheit auf der Bühne und in Filmen der DEFA  (Rotkäppchen, Jacob der Lügner) Seit 1990 an der UW/H, Dozentin seit 1993 für Sprache und Schauspiel

Freude am Sprechen- Lebendige Sprache

Ich arbeite mit Elementen aus der Alexandertechnik, der Feldenkrais Methode, nach dem Lehrbuch von Egon Aderhold, sowie auch Erfahrungen der Stuttgarter Internationalen Stimmtage. Meine Methode beinhaltet ein ATEM-KÖRPER -UND STIMMTRAINING, Wahrnehmungsübungen, das NAMENSTRAINING und Konzentrationsspielen. Ich möchte an Hand vom Aussprechen des eigenen Namen und leichten Versen die Begeisterung für den Klang der Sprache und Freude an der eigenen Stimme  wecken

Damian: 1966, Wuppertal, Programmierer, Tänzer des Tango Argentino und Zeitgenössischen Tanzes, in dessen Verlauf 20-jährige Erfahrung in Unterricht und Bewegungs-Coaching, Performances und Erarbeitung von Tanzproduktionen. 

 Anna Tu: 1984, Ärztin in der Abteilung für Neurochirurgie des Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, langjährige Erfahrung in traditionell chinesischer Medizin mit Schwerpunkt Akupunktur und Lehrtätigkeit für die Universität Witten-Herdecke.

 Zwischen Bedürfnis und Aufgabe - was kann die Medizin für mich tun ?!

 Bewegungsräume werden durch Projektion kommunikativ.