(*73) studierte Medizin, Kunsttherapie und -pädagogik, sie ist Dipl. Pädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz. Ausgebildet in Systemischer-, Rückführungs- und Trauma-Therapie. Seit 2004 freiberuflich tätig, in Einzelbegleitung, sowie als Referentin in Unternehmen und Fortbildungs-Seminaren.

Vom Anspruch auf Richtig und Falsch

   - und was das mit emotionaler Kompetenz zu tun hat

Emotionale Kompetenz ist salonfähig geworden. Doch was verbirgt sich hinter dieser neu ausgegrabenen Goldmünze, wie wird sie glänzend, klar kraftvoll und authentisch? Unsere Gefühle sind soziale Beziehungskräfte, doch nicht selten kommen sie uns in die Quere und fühlen sich alles andere als kraftvoll an. Wie kommt es dazu?

In diesem Vortrag geht es darum Gefühle, sowohl in ihrer bestechenden Einfachheit, wie Komplexität von allen Seiten zu beleuchten. Denn unser Fühlen ist mit unserem Denken aufs engste verbunden und ob unsere Gefühle in uns ihre Kraft entfalten oder sich in ihrem Schattenaspekt austoben hat direkt mit unserem Denken und unserem Anspruch auf Richtig und Falsch zu tun.